Einlösebedingungen

  • Gutschein muss stets vorweg vorgelegt werden. Das erleichter für die Akzeptanzstelle die Berücksichtigung und Abrechnung Ihres Gutscheins von vorn herein und hat keinerlei Nachteile für Sie, eine nachträgliche Stornierung ist nicht mehr möglich.
  • Das Gutscheinprinzip: pro Gutschein ist die zweite, wertgleiche oder günstigere Leistung von der regulären Rechnung befreit. Die gilt auch bei der Vorlage von mehreren Gutscheinen und in solchen Fällen ist dem Anbieter mitzuteilen, welche Personen gemeinsam einen Gutschein nutzen. Es darf nicht etwa lediglich die regulär günstigere Preisstufe, z.B. Kindergericht bzw. Kindereintritt abgezogen werden.

    Obiges Gutscheinprinzip gilt auch sinngemäß für die Leistungen vonAkzeptanzstellen im Bereich Dienstleistungen, Beispiel: beim Friseurist der zweite wertgleiche Haarschnitt bzw. Behandlung gratis.

    Nachlasses (%-Satz/Rabatt bitte dem jeweiligen Gutschein entnehmen) auf den regulären Rechnungswert/Einkaufswert, oder auf einen Artikel/Lieblingsteil.
  • Bitte beachten Sie die individuellen Einschränkungen der Gutscheine.
  • Beachten Sie bitte die Gültigkeitsdauer von Gutscheinen, diese unterliegen stets der Gültigkeitsdauer der jeweiligen Ausgabe des Gutscheinbuchs. Die Gültigkeit ist sowohl auf jedem einzelnen Gutschein als auch auf der Titelseite von „GutscheinGeniessen“ ausgewiesen.

Der Gutschein kann nicht eingelöst werden:
sofern auf dem Gutschein keine abweichende Regelung vermerkt ist

  • an allen an allen gesetzlichen Feiertagen, an Ostern und Pfingsten, sowie in der Weihnachtszeit vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar.
  • an Muttertag und Valentinstag
  • bei Sonderveranstaltungen wie Weihnachts-, Geburtstags-, Vereins- undBetriebsfeiern, etc., oder Hochzeiten.
  • bei Sonderaktionen wie Happy-Hour, Büfett, Mittagsangebot, Brunch, All-you-can-eat, komplette Menüs, saisonalen Sonderkarten, sowie bei Lieferservice und für die Mitnahme von Speisen.
  • bei Zahlung mit Kreditkarte oder EC-Karte

Es können höchstens fünf Gutscheine pro Gesellschaft eingelöst werden, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Der Gutscheininhaber hat darüber hinaus auch mögliche hauseigene
Einschränkungen der Akzeptanzstelle, wie z.B. Ruhetage, Betriebsferien,
geschlossene oder Sonderveranstaltungen, Sonderaktionen etc. hinzunehmen.

Die Einlösung von Gutscheinen kann nicht mit anderen Rabatt- oder Preisaktionen kombiniert werden, die die Akzeptanzstelle u.U. auch anbietet, gegenseitiges Einladen mit zwei oder mehreren Gutscheinen ist somit ausgeschlossen. Der Gutschein gilt nicht für Sonderangebote und reduzierte Ware.

Herausgetrennte Gutscheine ohne Buch verlieren Ihre Gültigkeit.

Bei Restaurantgutscheinen ist pro Gutscheingast ein kostenpflichtiges Getränk aus der Karte der Akzeptanzstelle zu bestellen.

Kein Hauptgericht sind Mehr-Personen-Platten, (Beilagen-) Salate,Suppen, Vorspeisen und Desserts.